Zühlke Engineering AG in Schlieren. Foto: Zühlke

Die Zühlke Gruppe konnte 2016 ihren Umsatz um 6 Prozent auf rund 133 Millionen Franken steigern. Zudem wuchs die Mitarbeiterzahl auf rund 800 an. Besonders in den Branchen Industrie, Banken, Versicherungen und Life Sciences stieg der Auftragseingang und damit der Umsatz des Innovationsdienstleisters.

Auch 2017 wird die Zühlke Gruppe in ihre Digitalisierungskompetenzen investieren und weiterhin den Fokus auf die Bereiche Internet of Things (IoT), Industrie 4.0 und Kundenportale, aber auch Mixed Reality und Blockchain legen.

Für das Jahr 2017 beabsichtigt der Dienstleister für Innovationsprojekte eine Standorterweiterung nach Asien. Geplant ist eine Niederlassung in Singapur, wo Zühlke den Fokus zunächst auf Kunden aus der Finanzbranche legt. Damit erweitert das Unternehmen sein Netzt aus Standorten in der Schweiz, Grossbritannien, Österreich und Serbien.

www.zuehlke.com