Die Energiewirtschaft steht vor grossen Herausforderungen. Die Rentabilität konventioneller Kraftwerke wird aufgrund des Preiszerfalls an den europäischen Strombörsen zunehmend in Frage gestellt. Die Saisonalitäten in den Preisprofilen sind aufgrund der stochastischen Einspeisungen Neuer Erneuerbarer Energien zusätzlichen Dynamiken ausgesetzt. Diese führen dazu, dass der Erzeugungsmix und die Bewirtschaftung von Kraftwerken – insbesondere von Pumpspeichern – überdacht werden muss. Im Energiegeschäft werden aufgrund steigender Konkurrenz derzeit lediglich minimale Strukturierungszuschläge akzeptiert, die oftmals die Risiken nur unzureichend abdecken. Dies hat zur Folge, dass sich kleine und mittlere Energieversorgungsunternehmen strategisch neu ausrichten müssen. Die idgenössische Elektrizitätskommission geht davon aus, dass 2014 bereits rund die Hälfte der marktberechtigten Energiemenge von Grossverbrauchern über den freien Markt bezogen wird. Gleichzeitig ist der Ausgang der Verhandlungen über ein bilaterales Stromabkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union ungewiss.

Vor dem Hintergrund dieser unternehmerischen Herausforderungen bietet das an der Universität St.Gallen angesiedelte Competence Center Energy Management (ior/cf-HSG) den Zertifikatskurs (CAS) MANAGEMENT VON ENERGIEVERSORGUNGSUNTERNEHMEN («EVU-Manager») an, welcher die aktuell wichtigen betriebswirtschaftlichen und regulatorischen Fragestellungen aus dem Bereich der Energiewirtschaft mit wissenschaftlich fundierten Konzepten beantwortet. Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte von kommunalen und regionalen Energieversorgungsunternehmen bzw. von Beratungs- und Dienstleistungsfirmen sowie an Branchenneulinge und Quereinsteiger, die vor neuen Herausforderungen in der Strom-, Gas-, und bzw. oder in der Wärmeversorgung stehen.

Die bereits sechste Durchführung des berufsbegleitenden Programms umfasst 15 Seminartage im Zeitraum September 2014 bis Februar 2015. Der Lehrgang beinhaltet insgesamt sechs Module: Netze im Kontext der Energiewende und der Schweizer Energiepolitik, Grundlagen General Management und Führung von Energieversorgungsunternehmen, Energierecht und Regulierung, Handel und Bewirtschaftung von Energieportfolios, Finanzielle Führung von Energieversorgungsunternehmen sowie Vertrieb (Risiko, Pricing und Kundensegmentierung).

Die Referierenden vertreten Akademia und Praxis gleichermassen und bringen langjährige Erfahrungen sowie ausgewiesenes Expertenwissen auf ihrem Spezialgebiet ein. Im Rahmen einer Projektarbeit haben die Lehrgangsteilnehmenden die Möglichkeit, aktuelle Problemstellungen aus ihrem jeweiligen Umfeld unter fachkundiger universitärer Betreuung aufzuarbeiten. Zudem werden den teilnehmenden Energieversorgungsunternehmen ihre realen, aktuell gültigen Energielieferverträge unter Anwendung wissenschaftlich fundierter Risikomanagement-Konzepte individuell und unter Wahrung der Vertraulichkeit ausgewertet.

Detaillierte Informationen zum Programm unter:
www.evu-manager.ch

Universität St.Gallen
CC Energy Management (ior/cf-HSG)
Dr. Christian Opitz
Email christian.opitz@unisg.ch
Telefon 071 224 26 86