Am Samstag, 24. September 2016 findet zum zweiten Mal das öffentliche Halbfinale des Wettbewerbs «Der Goldene Koch » statt. 11 Männer und eine Frau treten gegeneinander an. Die sechs Besten erhal-ten die Möglichkeit, am 6. März 2017 im Kursaal Bern um die begehrteste Kochtrophäe der Schweiz zu kämpfen. Mit diesem Live-Kochevent macht KADI als Organisator in enger Zusammenarbeit mit Sbrinz und Henniez den Goldenen Koch auch dem breiten Publikum zugänglich und trägt zur nachhaltigen För-derung der Schweizer Gastronomie, insbesondere des Kochberufs, bei. Den zwölf Kandidaten bietet sich eine einzigartige Präsentationsplattform, um sich und ihren Betrieb einem grossen Publikum vorzustellen.

Der Live-Kochevent findet im umsatzstärksten Einkaufszentrum der Schweiz statt. Das Einkaufszentrum Glatt in Wallisellen besitzt zwei Warenhäuser, über 90 Geschäfte und 14 Gastronomiebetriebe auf einer Fläche von rund 43’000 m2. Im Jahr 2014 besuchten mehr als 9 Millionen Shoppinggäste das Einkaufs-zentrum. Am Halbfinale wird mit 35‘000 bis 50‘000 Besuchern gerechnet. Vielversprechende Kandidaten aus der ganzen Schweiz Seit Ende April ist die Kandidatensuche für den Halbfinal abgeschlossen. Die Halbfinalisten sind hinsicht-lich Alter, Herkunft und Wettbewerbserfahrung gut durchmischt und lassen für den Kochevent im Sep-tember bereits heute Spannung aufkommen. Sie alle sind hauptberufliche Restaurant-, Hotel- und Ge-meinschaftsgastronomie-Köchinnen und Köche und verfügen über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Schweiz. Die 12 Halbfinalisten sind:

  • Cyrille Anzian (37), Stellvertretender Küchenchef, Hotel Storchen, Zürich
  • Elodie Manesse (23), Chef de Partie, Restaurant Vieux-Bois, Genf
  • Florian Bettschen (31), Exekutive Küchenchef, Congress Hotel Seepark, Thun
  • François Periers (31), 1er Chef de Partie, Restaurant Bayview, Hotel Président Wilson, Genf
  • Freddy Garanjoud (26), Chef de Partie, Hotel Restaurant Beau Rivage, Genf
  • Laurenc Kugel (26), Junior Sous Chef, Restaurant Schloss Binningen, Binningen
  • Manuel Hotz (24), Junior Sous Chef, Residenz Au Lac, Biel
  • Marco Purtschert (46), Küchenchef/Betriebsleiter, Restaurant Sternen, Willisau
  • Nicola Ianesi (33), Chef de Partie, Padrutt’s Palace Hotel, St. Moritz
  •  Pasquale Altomonte (37), Chef de Partie, Banque privée Genevoise (pictet & cie), Genf
  • Soho Sumiya (41), Sous Chef, Universitätsspital Basel, Basel
  • Vincent Adam (43), Exekutive Küchenchef, ExpoGourmet SA, Ecublens

In zwei Durchläufen treten je sechs Kandidaten gegeneinander an. Eine Stunde nach dem Start präsen-tieren sie eine warme Vorspeise; nach einer weiteren Stunde muss eine warme Hauptspeise servierfertig sein. Das Menu wird für acht Personen zubereitet und serviert. Die Vorspeise ist mit einem Lachs plus mindestens einer Garnitur nach Wahl zuzubereiten, für die Hauptspeise gilt es, eine Lammkeule plus mindestens zwei Garnituren gekonnt zu inszenieren. Anders als am Finale in Bern kocht der Kandidat ohne Commis und richtet seine Speisen auf Teller an.

Weitere Informationen:
www.goldenerkoch.ch