Die Bauteilbörse ist ein Non-Profit-Unternehmen, welches neben dem Verkauf von wieder verwendbaren Bauteilen ein Beschäftigungsprogramm für rund 55 stellenlose Personen im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Basel-Stadt und Baselland durchführt.

An der Barcelonastrasse 4 auf dem Dreispitzareal umfasst die Bauteilbörse 1’500 Quadratmeter Werkstätten und Büros, eine kleine Verkaufsausstellung, eine Warenannahme, ein Lager und seit kurzem auch eine Werkstatt für Holzzuschnitt. An der Turnerstrasse 32 befindet sich ausserdem ein Sanitärladen. Geleitet wird die Bauteilbörse vom gelernten Maurer und studierten Baubiologe mit Managementausbildung Jürg Minder.

GESCHÄFTSFÜHRER: Welche Dienstleistungen bietet die Bauteilbörse neben dem Verkauf und der Vermittlung gebrauchter Bauteile?
Jürg Minder:
Unser Dienstleistungsangebot umfasst Demontage und Abbrucharbeiten vor Ort durch unser zuverlässiges Personal, Aufnahme von Bauteilen in die schweizweite Internetdatenbank, Vermittlung von Handwerkern für den Wiedereinbau sowie Beratung zur Verwendung von Bauteilen und deren Wiedereinbau.

Welche Qualitätsstandards werden den Kunden angeboten?
Die Bauteilbörse hat grosse Anforderungen an die Qualität der angebotenen Produkte. Möbel und Maschinen werden vor dem Wiederverkauf gereinigt, geprüft und wenn nötig instandgesetzt. Für alle gekauften Geräte gibt die Bauteilbörse sechs Monate Garantie.

Seit Ende März bieten Sie auch einen Holzzuschnitt für Private an – wie hat sich diese Dienstleistung bewährt?
Sehr gut. Hinter diesem Angebot stand aber auch die Idee der Nachhaltigkeit, denn bislang mussten wir pro Jahr ungefähr 100 Tonnen Holz entsorgen. Das war nicht nur teuer sondern eben auch wenig nachhaltig. Nun können wir mindestens 10 Tonnen Holz wieder verwenden.

Wie erfolgreich hat sich die von einer privaten Trägerschaft getragene Bauteilbörse entwickelt?
Mit unserem Arbeitsintegrationsprogramm bieten wir Arbeitsplätze für stellenlose Menschen im Sinne einer vorübergehenden Beschäftigung an. Diese Stellen erfüllen eine wichtige Funktion zur beruflichen Eingliederung oder Wiedereingliederung der Erwerbslosen. Ich darf mit etwas Stolz feststellen, dass die Bauteilbörse – neben der zunehmend Nachfrage nach unseren Dienstleistungen – auch diesbezüglich eine Erfolgsgeschichte ist. Beschäftigten wir 2012 noch 135 Mitarbeitende, waren es 2013 schon 179. Davon hat über ein Drittel wieder eine Stelle bekommen, andere fanden ein Praktikum oder haben, nicht zuletzt mit unserer Unterstützung, eine Lehre angefangen.

Weitere Informationen:
Bauteilbörse Basel
Basel Dreispitz: Barcelonastrasse 4
Verkauf/Lager: Di–Fr 9–12, 13–17.30, Sa 9–14 Uhr
Tel. 061 332 30 70
E-Mail: btbdreispitz@btbbasel.ch
Homepage: www.bbtbbasel.ch

Kleinbasel: Turnerstrasse 32
Sanitärladen: Mo–Fr 9–12, 13–17.30 Uhr, SA 9-14 Uhr
Tel.: 061 690 90 10
E-Mail: btbbasel@btbbasel.ch
Katalog Bauteilnetz Schweiz: www.bauteilclick.ch