Johannes Menzel, Leiter der Forschungsgruppe Excitation Booster bei Alstom Schweiz, neben Aufnahmen des Excitation Booster-Prüfstands. Foto: B. Vogel

Turbogeneratoren sorgen in Gas-, Kohle- und Kernkraftwerken für die Umwandlung von Rotationsenergie in elektrischen Strom, der dann ins Netz eingespeist wird. Treten im Stromnetz grosse Spannungsschwankungen auf, droht den Generatoren Gefahr. Der Industriekonzern Alstom Schweiz hat unter dem Namen Excitation Booster eine Technologie entwickelt, um das Netz gegen Abschaltungen von Turbogeneratoren bei starken Spannungsschwankungen zu schützen. Die Technologie könnte in Zukunft einen Betrag zur Netzstabilität und damit zur Versorgungssicherheit leisten.

Weitere Informationen:
www.bfe.admin.ch/CT/gas