Oft bekunden Unternehmen, Führungskräfte und öffentliche Persönlichkeiten Mühe, schwierige Situationen glaubwürdig zu meistern. Das neu gegründete Schweizer Institut für Krisenkommunikation vermittelt mit praxisnahen Ausbildungen das notwendige Know-how für wirksame Krisenprävention und -bewältigung.

Täglich spielen sich in der Öffentlichkeit Krisen und Skandale ab. In den wenigsten Fällen sind die betroffenen Exponenten in der Lage, rasch und glaubwürdig genug zu agieren. Das neu gegründete Schweizer Institut für Krisenkommunikation (SIKK) bietet die Möglichkeit, in speziellen Kursen und Seminaren die Fähigkeit zu erwerben, kritische Situationen von Beginn weg glaubwürdig und wirksam zu bewältigen – oder im Idealfall ganz zu vermeiden.

Die Schulungen richten sich an Führungskräfte, PR- und Kommunikationsfachleute sowie an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in der Schweiz, Deutschland und Österreich (Politiker, Sportler, Prominente etc). Eine weitere wichtige Zielgruppe sind PR-Agenturen, Anwaltskanzleien und Berater, die bei ihrer Arbeit mit Krisenthemen oder öffentlich ausgetragenen Rechtsstreitigkeiten («Litigation-PR») konfrontiert werden.

Ausbildung in Krisenkommunikation statt Krisen-PR
Die SIKK-Seminare zeichnen sich durch einen hohen Beratungsanteil aus. Der Wissenstransfer basiert auf langjäriger Erfahrung, die sich in Krisensituationen aller Art bewährt hat. «Diese wertvolle Erfahrung wollen wir am SIKK eins zu eins weitergeben», erklärt SIKK-Leiter Roland Binz, der 2009 den Schweizer Verband für Krisenkommunikation mitbegründet hat. Kleine Gruppen, individuelle Betreuung und speziell ausgewählte Lokalitäten sorgen dafür, dass die Teilnehmenden auch in Bezug auf ihre persönliche Stellung und Funktion maximal profitieren können.

Aus der Praxis für die Praxis, lautet das Credo. «Krisenprävention und Krisenkommunikation nach dicken Handbüchern? Das ist im digitalen Zeitalter weitgehend Geschichte. Der Erfolg hängt vielmehr davon ab, in Extremfällen menschliche Fehlreflexe überwinden zu können und die Perspektive zu wechseln», sagt Roland Binz. «Krisen verlangen als Antwort vertrauensbildende Kommunikation. Das ist ein grundlegender Unterschied zur wenig glaubwürdigen Krisen-PR.»

Das SIKK ist ein Spin-off der BINZ Consulting GmbH in Winterthur. Das Kursangebot wird laufend ausgebaut.

Weitere Informationen finden sich unter www.sikk.ch.
Haben Sie noch Fragen?
Roland Binz steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Telefon +41 52 202 09 47
Mail: kontakt@sikk.ch