«Roland Stohler wohnen.schlafen.entspannen» in Pratteln ist das Kompetenzzentrum der beiden Basel gegen Liege- und Schlafprobleme. Die zertifizierten Schlaf- und Liegeberater Roland Stohler und Brigitte Frei bieten auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zugeschnittene Bett- und Matratzenlösungen zu äusserst erschwinglichen Preisen.

In kostenlosen Beratungsterminen und monatlich stattfindenden Informations-Abenden werden zudem gesundheitsbewussten und gesundheitlich beeinträchtigten Menschen, insbesondere solchen mit Liege- und Schlafproblemen, Hilfestellungen und Problemlösungen geboten.

Ob Rücken- und Kreuzschmerzen, Nacken- und Schulterverspannungen oder Ein- und Durchschlafprobleme – Roland Stohler und Brigitte Frei geben Tipps und Ratschläge, wie man gut schlafen, morgens erholt aufstehen und ohne Verspannungen sowie Schmerzen hellwach sein kann.

Im Gespräch mit dem «Geschäftsführer» weisen Roland Stohler und Brigitte Frei auf die grosse Verbreitung von Liege- und Schlafproblemen hin und skizzieren praktische Lösungsansätze.

«Geschäftsführer»: Wie verbreitet sind denn Liege- und Schlafprobleme?
Roland Stohler: Liege- und Schlafprobleme sind weiter verbreitet, als man vermutet. In der Schweiz leidet ein Drittel im Alter zwischen vierzig und fünfzig Jahren und ab fünfzig Jahren aufwärts sogar rund die Hälfte der Bevölkerung an Verspannungen, Schmerzen und Schlafproblemen. Aber auch jüngere Menschen sind betroffen.

Wie äussern sich diese Liege und Schlafprobleme?
Brigitte Frei: Man wacht immer öfter mit Verspannungen im Nackenbereich oder mit Rücken- und Kreuzschmerzen auf, fühlt sich morgens unausgeschlafen und steht wie gerädert auf – mit dem Gefühl, die ganze Nacht wach gelegen zu haben. Die Ursachen können eine schlechte Liegesituation, Verhalten im Alltag, Stress sowie die Körperbefindlichkeit sprich Alter, Krankheit oder Unfall sein.

Und da schafft zum Beispiel medizinische Hilfe keine Linderung?
Brigitte Frei: Vom Arzt verschriebene Behandlungen bei einem Physiotherapeuten können vorübergehend Linderung der Beschwerden bringen. Nach Wochen jedoch beginnen die Verspannungen und Schmerzen von vorne und man befindet sich in einem regelrechten Teufelskreis der Verspannungen.

Wie durchbrechen Sie einen solchen Teufelskreis?
Roland Stohler: Man muss wissen, dass wir rund einen Drittel unseres Lebens im Bett verbringen. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass Bett nicht gleich Bett heisst, beziehungsweise handelsübliche Matratzen und Lattenroste nicht auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Benutzer ausgerichtet sind. Ist ein Bett nicht genau auf die Körperform des Benutzers abgestimmt, liegt man nicht optimal, die Muskeln verspannen während des Liegens und Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich sind die Folge. Um dem vorzubeugen, erfragen wir in einem kostenlosen Beratungsgespräch die persönlichen Bedürfnisse der Kunden und vermessen ihre Körperform. Aufgrund der dabei gewonnenen Informationen und Fakten entsteht dann ein auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmtes Bett. Wir achten insbesondere auf die richtige Lagerung der Wirbelsäule im Liegen, am besten auf einem individuell anpassbarem Entspannungsrahmen mit einer darauf abgestimmten Matratze. Die Wirbelsäule soll dort unterstützt werden, wo es nötig ist, also zum Beispiel bei der Taille, gleichzeitig soll die Unterlage an Schultern, Becken und Hüften nachgeben und sich den natürlichen Schwingungen der Wirbelsäule anpassen.

Brigitte Frei: Unsere hochwertigen Bettsysteme lassen sich individuell dem Benutzer anpassen und können auf veränderte Anforderungen, wie Körpergewicht, Gesundheitszustand, Alter etc. eingestellt und nachgestellt werden. Ausserdem ermöglichen gute Bettsysteme die ergonomisch richtige Verstellung von Liegepositionen bis hin zur aufrechten Sitzhaltung. Einzigartig ist unsere Schlaf-Gut-Garantie: Rückgabe- oder Umtauschrecht innert 10 Wochen für den gekauften Bettinhalt, falls unser Kunde keine deutliche Verbesserung seiner bisherigen Situation verspürt.

Sie verhelfen Ihren Kunden aber nicht nur zu einem ihren Bedürfnissen entsprechenden Bett, Sie vermitteln Ihr Fachwissen auch weiter?
Roland Stohler: Wir haben im Zuge unserer permanenten Weiterbildung als zertifizierte Schlaf- und Liegeberater, aber auch dank des Wissentransfers und der Zusammenarbeit innerhalb unseres Netzwerkes, wie zum Beispiel der «IG RLS – richtig liegen und schlafen», gelernt, dass es viele Gründe für Schlafstörungen gibt. Entsprechende Lösungen und gute Einschlaftechniken vermitteln wir deshalb auch in unseren kostenlosen, monatlich stattfinden Informations-Veranstaltungen.

Weitere Informationen
Roland Stohler
wohnen.schlafen.entspannen
Hauptstrasse 32
CH-4133 Pratteln
Telefon +41 (0) 61 821 53 95
info@rolandstohler.ch
www.einfach-gut-schlafen.ch
Beratungstermine nach Vereinbarung