Seit 2005 hat die PrimeEnergy Gruppe europaweit ein Energieportfolio von 30 Photovoltaikkraftwerken mit einer Gesamtleistung von über 9 Megawatt, die in die öffentlichen Netze eingespiesen werden, aufgebaut. Aktuell sind Anlagen mit einer Gesamtleistung von 15 Megawatt in konkreter Planung. Langfristig soll mit weiteren Investitionen eine Leistung von 100 Megawatt erreicht werden. Dies entspricht der Stromproduktion für 120’000 Haushalte und 80’000 t weniger CO2-Ausstoss pro Jahr.

Die PrimeEnergy Cleantech finanziert die Solarstromanlagen, sie projektiert sowie realisiert diese auch und verkauft den erzeugten Strom. Bei der Bewertung eines Solarkraftwerks berücksichtigt die PrimeEnergy Cleantech umweltspezifische Aspekte sowie finanzielle Kriterien, um die Solarkraftwerke auszuwählen, die vom Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung und der Rentabilität als am leistungsstärksten zu beurteilen sind.

Im Gespräch erklärt Laurin Faeh, CEO der PrimeEnergy Cleantech SA, warum es einen Beitrag zum Aufschwung der erneuerbaren Energien braucht und weshalb die Investitionsmöglichkeiten, welche PrimeEnergy Cleantech bietet, rentabel, und stabil sind.

GESCHÄFTSFÜHRER: Welche Motivation hat zur Gründung von PrimeEnergy Cleantech geführt?
Laurin Faeh: Wir erkannten die Notwendigkeit, aktiv einen Beitrag für die Umwelt beizusteuern. Dabei sahen wir in der erneuerbaren Energie die Zukunft, denn die Antwort auf Klimaveränderung führt unweigerlich über die sogenannten regenerativen Energien. Als ersten Schritt nutzten wir die Synergieeffekte, die durch den Bau von Solarstromanlagen auf den Dachflächen unserer Immobilien entstanden, das heisst höherer Ertragswert für die Immobilie durch die Dachvermietung, staatlich gesicherte Einnahme auf die Investition in die Photovoltaikanlage und eine kontinuierliche Reduktion von CO2.

Weshalb sind Investitionen in die Solarprojekte der PrimeEnergy Cleantech für die Anleger attraktiv?
Dank der Bewirtschaftung von Photovoltaikanlagen in Deutschland, Schweiz, Tschechien, Frankreich, Spanien profitieren PrimeEnergy Cleantech und die Investoren von den Gesetzen über den Vorrang erneuerbarer Energien. Die europäischen Länder garantieren 20 Jahre lang eine festgelegte Vergütung für den eingespeisten Strom, mehr Sicherheit geht eigentlich nicht!

Anleger profitieren wie institutionelle Investoren von den Vorteilen einer Obligationenanleihe (zum Beispiel Laufzeit 10 Jahre, 5.15%/Jahr) und haben die Garantie, dass Ihre Investition ausschliesslich in die Entwicklung von Solarkraftwerken, für die gesetzliche Garantien bestehen, gehen. Ausserdem unterliegt PrimeEnergy Cleantech der ordentlichen Revision nach § 727 OR. Das ist das höchste Revisionsniveau und entspricht dem börsennotierter Gesellschaften. PrimeEnergy Cleantech garantiert 100 % Rückzahlung des Kapitals bei Fälligkeit und liefert seinen Investoren stabile und kontinuierliche Renditen. Die Anleihen sind nicht börsenrelevant, es gibt also kein Börsenrisiko an den Finanzmärkten.

Dies alles – und die Tatsache, dass die PrimeEnergy Gruppe über eine hohe Eigenkapitalquote verfügt – hat nicht nur Vertrauen bei den Anlegern, sondern auch bei den Banken geschaffen, die eng mit uns zusammen arbeiten.

In welcher Höhe bewegen sich die garantierten Einspeisvergütungen?
Die Europäischen Gesetze garantieren eine Einspeisevergütung für erneuerbare Energien. Die Einspeisungstarife variieren je nach Installationsland und Netzanschluss Jahr. So können wir bis zu 10 % Rendite auf die Investition erzielen. Das Gesetz garantiert dann während 20 Jahren den gleichen Einspeisetarif pro kW/h.

Die PrimeEnergy Cleantech, plant und baut sie auch mit einem eigenen Team?
Das ist richtig. Zuerst analysieren wir die Durchführbarkeit und die Konzeption der Projekte, Bodengeologie und Dachstruktur werden von Ingenieuren geprüft, dann installiert unser ständiges Team mit grosser Erfahrung die Solarkraftanlagen. Dabei verwenden wir Solarmodule namhafter Hersteller, die über einen Zeitraum von 20 Jahren eine Leistungsgarantie von mindestens 80 % gewährleisten. Grundsätzlich können Solarmodule bis zu 50 Jahre lang Strom produzieren. In unserem Auftrag werden die Anlagen rund um die Uhr mittels computergestütztem Monitoringsystem online überwacht. Durch die zentralisierte Gesamtverantwortung bleiben damit die investierten Gelder vollumfänglich unter Kontrolle von PrimeEnergy Cleantech.

Weiter Informationen:
PrimeEnergy Cleantech SA
Ringstrasse 9
CH-4123 Allschwil – Schweiz
Tel.:      +41(0)61 485 12 29
Fax:      +41(0)61 485 12 23
E-Mail:   info@prime-energy-cleantech.ch
www.prime-energy-cleantech.ch/de/