Mit Remote Work wird ein fester Arbeitsplatz überflüssig.

Um die volle Kontrolle über Ihre Benutzer- und Anwendungserfahrungen zu erlangen, gilt es, den Betrieb von Netzwerkinfrastrukturen und deren Sicherheit zusammenzudenken. Daher setzt Kemp auf die nahtlose Integration von Load-Balancing-Lösungen und Flowmon-Tools für Netzwerkperformance und -sicherheit und schafft damit neue Standards für den Betrieb von Netzwerken, Webseiten und Anwendungen. Informieren Sie sich über die Vorteile des «NetSecOps»-Ansatzes und testen Sie Ihr Netzwerk kostenlos auf seine Performance.

Das pandemiebedingte Homeoffice hat uns bewiesen: Remote arbeiten kann auch im großen Stil gelingen. Es hat uns aber auch gezeigt, wie fragil unsere Netzwerke, Anwendungen und Webseiten bei hohem Traffic sein können: Überforderte Server, hängende virtuelle Maschinen, instabile Calls und kaum erreichbare Webseiten sind Herausforderungen, die Mitarbeiter unfreiwillig Däumchen drehen lassen und die Kunden frustrieren. Egal, wie gut die Anwendung ist – bei Performanceverlust verschlechtert sich sowohl bei Kunden als auch bei Mitarbeitern sofort das Benutzererlebnis. Warten Sie also nicht, bis schlechte Kundenerfahrungen auf Sie einprasseln: Kemp Flowmon hilft dabei, flexibel, effizient und handlungsfähig zu bleiben.

Eine zukunftssichere Lösung aus einem Guss

Die Synergie von Kemp und der Value-Add-Distribution durch BCD Sintrag/ADN präsentiert ein Lösungsportfolio und einen Leistungsumfang für Netzwerktechnologien, der in dieser Art auf dem Markt einzigartig ist. Die gebündelte Expertise von Kemp und Flowmon bietet Ihnen die ideale Kombination aus Netzwerkanalyse, präventiver Bedrohungserkennung und Workload-Bereitstellung für eine optimale, unterbrechungsfreie Benutzer- und Anwendungserfahrung. Dabei unterstützen sich BCD Sintrag/ADN und Kemp gegenseitig, um der DACH-IT-Landschaft einheitlich hohe Standards zu gewährleisten und die digitale Transformation weiter voranzutreiben.

Laut Google-Umfragen verlassen 53 Prozent der mobilen Benutzer Webseiten wieder, die mehr als drei Sekunden zum Laden benötigen – eine alarmierende Zahl! Mit Kemp Flowmon erhalten Sie volle Kontrolle über die Anwendungs- und Benutzererfahrung, weil die Anwendungsreaktionszeit für jeden Nutzer und jede Transaktion erfasst und ausgewertet wird. Hier wird Server-Load-Balancing intuitiver gestalt- und erlebbar und wie nebenbei die Benutzererfahrung optimiert, so dass der Verlust von Kunden oder schlimme Reputationsschäden vermieden werden können.

Schlechte Performance – schlechte Stimmung? Das muss nicht sein!

Die vielen potenziellen Fehlerquellen entlang der Anwendungsbereitstellungskette machen Ausfallzeiten nicht nur lästig, sondern auch teuer. Sie ganz zu vermeiden, lässt sich am besten durch eine ganzheitliche Sicht auf Anwendungen und das Netzwerk realisieren. Dank der Integration der Lösungsportfolios von Kemp und Flowmon bekommen Sie zukünftig Netzwerkmonitoring und Netzwerkanalyse/Anomalieerkennung aus einem Guss in einem Dashboard präsentiert. Egal, ob das Problem auf der Benutzer-, Netzwerk-, Backend- oder Provider-Seite liegt, mit der Lösung von Kemp Flowmon verkürzen Sie die Zeit für die Fehlerbehebung. Profitieren auch Sie von den Synergieeffekten, die Ihnen dabei helfen, die Zusammenhänge zwischen der Qualität der Benutzererfahrung und der Anwendungsperformance ebenso zu verstehen wie deren Auswirkungen auf Ihren Geschäftsbetrieb. Kemp Flowmon nutzt eine Kombination aus synthetischen Tests und der Überwachung des Benutzererlebnisses, basierend auf der Messung der Anwendungstelemetrie. Dies gewährleistet einen umfassenden Überblick auf die Anwendungsverfügbarkeit und -leistung und sorgt überall – auch in der Cloud – für Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

In nur 30 Minuten zum umfangreichen Datenüberblick

Bei der Integration von Kemp und Flowmon zeichnete sich direkt das innovative Potential dieses Zusammenwirkens ab: Der Kemp Flowmon Collector fungiert dabei als Schnittstelle. Dort werden alle Flow-Daten, d. h. Netzwerk-Telemetrie-Informationen, die von verschiedenen Quellen wie Routern, Switches oder Cloud-Plattformen gebündelt gesammelt. Anschließend wird mit dem Kemp Flowmon Probe eine Kopie der Daten erstellt, außerdem werden angereicherte Flow-Daten wieder an den Collector gesendet. Der Kemp LoadBalancer kann zukünftig Funktionen des Flowmon Probe übernehmen und ermöglicht somit eine noch weitreichendere Datenanalyse, die umfassenderen Einblick in Sicherheit, Fehlerquellen, Performance und User Experience Monitoring gewährt.

Detailliertes Monitoring von Anwendererlebnissen

User Experience Monitoring oder UXM ist eine Technologie, die den Netzwerkverkehr zwischen Benutzern, Webanwendungen und Backend-Servern überwacht, rekonstruiert und aufzeichnet. Durch die Auswertung und Überwachung einer Vielzahl von Messwerten, wie z. B. der Netzwerklaufzeit und der Anwendungsantwortzeit für jeden Benutzer, wird jede Transaktion und jede Anwendungskomponente von Kemp Flowmon durchgehend nachverfolgt. Auf diese Weise können Nutzererlebnis und spezifische Benutzerinteraktionen untersucht werden. Dies stellt die beste Möglichkeit zur Überwachung und Fehlerbehebung Ihrer Anwendungen dar. UXM ergänzt das synthetische Testen – eine Technologie, die Skripte einsetzt, um Anwendungen auf der Grundlage vordefinierter Szenarien aktiv zu testen und ein Frühwarnsystem für Phasen außerhalb der Spitzenzeiten bereitzustellen, in denen Benutzer mit der Anwendung nicht interagieren und somit UXM nicht verfügbar ist.

Network Usability und Security sind kein Widerspruch

Kombiniert eliminieren die beiden Ansätze blinde Flecken in der Anwendungsbereitstellungskette und gewährleisten die maximale Verfügbarkeit Ihrer unternehmenskritischen Dienste. Um selbst schwer erkennbare Anomalien und subtil getarnte Bedrohungen oder Angriffe zu identifizieren, kombiniert die leistungsstarke Detection-Engine maschinelles Lernen, heuristische Verfahren und verschiedene andere Erkennungsalgorithmen. Bei einer Anomalieerkennung wird der Administrator automatisch benachrichtigt und weitere vordefinierte Aktionen werden ausgelöst.

Mit der harmonischen Verknüpfung von UXM und Network Monitoring sowie IT-Security Tools arbeiten NetOps und SecOps Hand in Hand miteinander in derselben Umgebung. Netzwerksicherheit ist nicht länger der Klotz am Bein, der die beste User Experience verhindert – gerade das Ineinandergreifen von Monitoring Tools, die sowohl der Sicherheit als auch der Performance dienen, ermöglicht einen ganzheitlichen Ansatz, der den Balanceakt zwischen Usability und Sicherheit erleichtert und in einem System vereint. Bleiben Sie handlungsfähig und lassen Sie Ihr Netzwerk kostenlos überprüfen. Mit einem Gratis-Netzwerk-Assessment auf http://bit.ly/netzwerk-evaluierung erhalten Sie sofort umsetzbare Informationen zu Struktur und Kapazität Ihres Traffics, Problemen mit der Netzwerkkonnektivität in On-Premise-, Hybrid- und Cloud-Umgebungen und mehr. Neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt zu unserem BCD SINTRAG Experten Herbert Schwerzmann auf, unter +41 43 233 66 77, per Mail an Herbert.Schwerzmann@bcd-sintrag.ch oder vereinbaren direkt hier einen Termin.

Kemp Flowmon liefert Antworten auf Fragen wie:

  • Welche Benutzer erleben die schlechtesten Anwendungsreaktionen?
  • Welche Transaktionen geben Fehlercodes zurück?
  • Wie stark sind die Auswirkungen auf Fernzugriffe?
  • Wie sind die Beziehungen zwischen Benutzer- und Backend-Transaktionen?
  • Wie stark verlangsamt die Infrastruktur des Cloud-Anbieters meine Anwendung?
  • Sind meine internen Benutzer produktiv?
  • Wie lauten die langfristigen Verfügbarkeits-SLAs für meine Anwendung?

Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen für Ihr Unternehmen unter www.bcd-sintrag.ch/kemp.