von Urs Huebscher

Man muss fast 100 Jahre zurückgehen, ins Jahr 1920, um genau zu sein, um den Ursprung der Event Location «Trafo Hallen Baden» zu verstehen. Der intensive Kraftwerksbau der BBC hatte nicht nur einen wachsenden Bedarf an elektrischen Maschinen zur Folge, sondern verlangte auch nach immer grösseren und stärkeren Einheiten. Die BBC musste deshalb ihre Werkstätten mehrfach erweitern. Was heute als Kongresszentrum Trafo Baden schweizweit bekannt ist, begann 1920 als Montagehalle für Grosstransformatoren.

2012 wurde die Eventlocation vom bisherigen Besitzer der Casino-Gastrobetrieb getrennt und die Trafo Baden Betriebs AG ins Leben gerufen. Dieser Spielzug sollte sich als gewinnbringend herausstellen. Ein Gewinn in erster Linie für den Kongressstandort Baden. Die Event-, Besucher- und auch die Umsatzzahlen steigen stetig und mit der letztjährigen Eröffnung der zusätzlichen Hallen 36 und 37 soll die Besucherzahl gar bis zu 130’000 pro Jahr verdoppelt werden.

Baden als Kongressstadt
Die Stadt Baden hat neben einer 2 000-jährigen Bädertradition auch eine weitreichende Geschichte als Tagungs- und Kongressort. Bereits unter römischer Herrschaft trafen sich Legionäre in «Aquae Helveticae» zum Baden im weit und breit mineralreichsten Thermalwasser. Heute ist die Stadt als attraktiver Wirtschaftsstandort bekannt. Der Ort und die Lage des Trafo verfügen über eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Das Kongress- und Businesszentrum ist nur gerade drei Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Eventlocation
Da sich das Limmattal immer mehr Richtung Baden entwickelt, ist die Stadt Baden ein Tor nach Zürich geworden. Die Trafo Hallen gehören so zum Wirtschaftsraum Zürich und werden durch Zürich Tourismus mitvermarktet. Mit der geografischen Lage hat man kostenmässig und verkehrstechnisch gewisse Vorteile. Die gleichartigen, sehr leistungsfähigen Industriehallen für Veranstaltungen sind schon fast eine Rarität. Zudem wurden bei den unter Denkmalschutz stehenden Hallen die neuesten Entwicklungen der Energieeffizienz miteinbezogen. Dazu gehört die Anwendung der modernsten Technologien ebenso wie die Rückgewinnung von Wärme. Mit diesen Massnahmen ist das Trafo Baden Minergie zertifiziert.

Zum Trafo Baden gehören nebst dem Hotel und den Meetingräumen ein Wellnesszentrum, Kinos und in nächster Nähe das Casino. Diese Lokalitäten sind ein Teil der Multifunktionalität des Trafo. So können beispielsweise die Kinosäle in eine Veranstaltung eingebaut werden. Gleichzeitig haben die Hotelgäste das Spa und das Fitnessstudio unter einem Dach, bei welchen sie in den Genuss von Sonderkonditionen kommen.

Food und More 
Hier bietet man jederzeit höchste Qualität, egal ob für 2 oder 2  000 Gäste. Die kulinarischen Kreationen sind immer frisch, aus der Region, saisonal und überraschend, denn das Essen ist bei Events bekanntlich der Erinnerungsfaktor Nummer eins. Externe Caterings sind ein wichtiges Standbein, das rund einen Drittel des gesamten Küchenumsatzes ausmacht. Bei vielen Gross-Anlässen ausserhalb der Trafo Mauern sorgt man für kulinarische Highlights, so zum Beispiel an der NAB-Gala in der Umweltarena Spreitenbach oder beim EKZ-Mitarbeiterfest auf der Pferderennbahn Dielsdorf mit jeweils über 1 500 Gästen.

Schlafen in der alten Trafohalle
Die 81 Hotelzimmer im 3-Sterne Superior Standard, sind ganz auf die Bedürfnisse des modernen Geschäftsreisenden ausgerichtet. Ein neues Business- & Leisure-Hotel mit erstklassigem Schlaferlebnis und urbanem Ambiente im Herzen von Baden – samt Seminarräumen, Kongressbereich und Wellnesspark. Wie gemacht für ausgeschlafene Business-Reisende, die es gern ein bisschen anders, zeitgemäss, unkompliziert und vor allem persönlich mögen. Die Lobby ist das pulsierende Herz unseres Hotels und rund um die Uhr Ihr «Place to meet». Sei es beim Self-Check-in, beim Einkauf am Market Corner oder einfach nur beim Entspannen. Die neuen Eventhallen 36 & 37 und das Kongresszentrum Trafo Baden sind mit dem Hotel verbunden.

Fotos: zvg.

www.trafobaden.ch

www.trafohotel.ch

Businesszentrum
Viele Arbeitgeber haben erkannt, dass das Modell des flexiblen Arbeitsplatzes eine grosse Bereicherung für ihr Unternehmen sein kann. Das Trafo Baden bietet in seinem Businesszentrum diverse Seminarräume und ein Tagesbüro an. Dieses moderne Modell, in dem sowohl Unternehmer wie auch Arbeitnehmer ihre Arbeit zeit- und ortsunabhängig erledigen können, erfreut sich bereits nach wenigen Monaten grosser Nachfrage. Ganz neu ist man auch Partner der SBB Businesspoints. Ist man beruflich unterwegs und möchte spontan ein Meeting organisieren, benötigt für ein paar Stunden einen ruhigen Ort, um zu arbeiten oder braucht gar keinen festen Arbeitsplatz mehr und möchte trotzdem zwischendurch eine moderne Büroinfrastruktur nutzen? Viele Firmen und ihre Partner – darunter auch das Trafo Baden – haben erkannt, dass mobil und ortsunabhängig Arbeitende produktiver sind und so Beruf und Privatleben besser miteinander vereinbaren können.

– Zehn Meetingräume zwischen 25 und 143 m2
– davon ein Tagesbüro, eingerichtet mit Arbeitstisch und Meetingtisch für 4 Personen
– Räume Ampères 1–4 zusammenfügbar zu einem Raum
– Räume Volt 2 und 3 zusammenfügbar zu einem Raum
– Gratis-WLAN in allen Räumen
– Kaffeemaschine in allen Räumen (Eine grosse Kaffeestation für alle Räume Ampères 1–4)
– Virtuelle Büros
– Repräsentative Rezeption mit Bürodienstleistungen
– Stunden-, Halbtages- oder Tagestarife pro Person bis max. 40 Personen 

Info
Zur Trafo Baden Betriebs AG gehören insgesamt 19 Räumlichkeiten für Seminare, Kongresse, Veranstaltungen sowie Ausstellungen mit Flächen zwischen 24 und 1 400 Quadratmetern. Die Hallen bieten Platz für bis zu 1 700 Personen. Das Trafo Hotel verfügt über 81 Zimmer. Ein Businesszentrum mit verschiedenen Meetingräumen, die stunden- oder tageweise buchbar sind. Daneben sind im Trafo ein Kino mit fünf Projektionssälen, ein Fitnessstudio und mehrere Restaurants untergebracht.