Modernste Infrastruktur im Roche Ausbildungszentrum in Kaiseraugst
In dem neuen, im Januar eingeweihten Ausbildungszentrum in Kaiseraugst befindet sich eine moderne Labor- und Werkstattinfrastruktur, die optimal auf die Bedürfnisse der Lernenden und der Fachbereiche bei Roche zugeschnitten ist. Die Jugendlichen können unter besten Bedingungen komplexe Aufgabenstellungen selbstständig lösen, wichtige Erfahrungen sammeln und in den Beruf hineinwachsen – so werden sie im Laufe der Ausbildung zu Experten auf dem jeweils gewünschten Gebiet. Die Investition von 86 Millionen Franken in das Ausbildungszentrum unterstreicht die Bedeutung von bestens ausgebildeten Fachkräften für Roche.

Berufsausbildung bei Roche mit langer Tradition
Roche bildet seit 1957 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus. 3.500 Lernende wurden seit 1957 bei Roche in Basel/Kaiseraugst ausgebildet, alle beruflichen Grundbildungen schliessen mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab. Die Erfolgsquote an der Lehrabschlussprüfung beträgt 98,5 Prozent. Roche hat das duale Modell der Schweizer Berufsbildung ausgebaut und bildet heute nach dem trialen Modell aus. Dabei teilen sich drei Bildungspartner – die interne Werkschule, die Linienausbildungsplätze und die staatliche Berufsfachschule – die Aufgabe der Berufsbildung. Im globalen Vergleich ist dieses Bildungssystem einmalig und ein Hauptgrund für die erfolgreiche Berufsbildung bei Roche. Neben der reinen Ausbildung bietet Roche den Lernenden auch zusätzliche attraktive Leistungen an – wer den Ausbildungsplatz in Basel oder Kaiseraugst nicht durch tägliches Pendeln erreichen kann, erhält eine Unterkunft im Wohnheim von Roche. Mit verschiedenen Programmen nach der Ausbildung stellt Roche zudem sicher, dass den Lernenden der erfolgreiche Übergang in die Berufswelt gelingt.

Weitere Informationen:
www.berufslehre.roche.ch