Mit einem neuen Umsatzrekord und einer Zunahme des Konzerngewinns sowie einer Steigerung des operativen Gewinns vor Abschreibungen, Zins und Steuern blickt die MCH Group auf ein aussergewöhnliches 2013 zurück. Ebenfalls erfreulich präsentierte sich im laufenden Kalenderjahr die muba, und die BASELWORLD unterstrich einmal mehr ihre Stellung als wichtigste Branchenplattform für die Uhren- und Schmuckindustrie weltweit.

Der 2013 erwirtschaftete Betriebsertrag von 472.6 Mio. Franken liegt 21.1 % über dem auf Grund der Swissbau messezyklisch stärkeren Vorjahr und 45.9 % über dem Geschäftsjahr 2011. Er stellt einen neuen Höchstwert in der Geschichte der MCH Group dar. Der operative Gewinn vor Abschreibungen, Zins und Steuern nahm um 23,8 Prozent auf 80 Mio. Franken zu und der Konzerngewinn erreichte 30,5 Millionen Franken, 11,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Mit knapp 164’000 Besuchern registrierte die diesjährige Ausgabe der muba mehr Besucher als im Vorjahr. Die BASELWORLD zog erneut rund 150’000 Personen aus allen Kontinenten an – Vertreter der rund 1 500 ausstellende Firmen aus über 40 Ländern, Einkäufer, 4 000 Journalisten aus über 70 Ländern und weitere Besucher. Im Geschäftsführer-Interview spricht Christian Jecker, Leiter Unternehmenskommunikation MCH Group, über das Geschäftsergebnis 2013, beziehungsweise über die Gründe, welche zum erfreulichen Resultat beigetragen haben, über den erstmalig von der MCH Group veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht oder über das 2016 stattfindende 100-Jahr Jubiläum der Messe.

Geschäftsführer: Was sind die Hauptgründe für das sehr erfreuliche Geschäftsjahr 2013?
Christian Jecker: Für die MCH Group, zu der die MCH Messe Basel, die MCH Messe Zürich, die MCH Beaulieu Lausanne sowie mehrere Event Services Gesellschaften gehören, war das Geschäftsjahr 2013 in der Tat aussergewöhnlich. Wir konnten den neuen Hallenkomplex plan- und termingemäss fertig stellen und seiner Bestimmung übergeben, was ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der MCH Group darstellt. Die markante Steigerung des Betriebsertrags ist hauptsächlich auf die BASELWORLD, die Art Basel in Basel, Miami Beach und Hong Kong sowie das Standbau-Geschäft zurückzuführen. Mit dem neuen Konzept der Baselworld, das im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des neuen Hallenkomplexes in Basel umgesetzt worden ist – also nicht mehr Sektorierung nach Branchen sondern nach Markenrelevanz – kamen unter anderem auch ein neues Preissystem und erweiterte Dienstleistungsangebote zum Tragen. Dank der gesteigerten Ertragskraft konnten die Mehrausgaben im Zusammenhang mit dem neuen Konzept der BASELWORLD und die finanziellen Mehraufwendungen für den neuen Hallenkomplex der Messe Basel mehr als kompensiert werden.

Die BASELWORLD ist nach wie vor die wichtigste Messe für die MCH Group?
Für die MCH Group ist die BASELWORLD kommerziell die wichtigste Messe. Aber auch die Art Basel mit dem Portfolio von drei Messen hat sich enorm entwickelt und ist für das Unternehmen auch kommerziell sehr wichtig geworden. Die BASELWORLD ist aber nicht nur für uns von herausragender Bedeutung, ihre wirtschaftlichen Auswirkungen sind enorm. So verzeichnete die Schweizer Uhrenindustrie, die zu 95% an der BASELWORLD vertreten ist, im Jahr 2013 Exporte von rund 21,8 Milliarden Schweizer Franken. Aber nicht nur die Uhren- und Schmuckindustrie profitiert, sondern auch die ganze Schweiz, da die BASELWORLD etwa 2,4 Milliarden Schweizer Franken direkte und indirekte Umsätze pro Jahr generiert und damit ungefähr 13’000 Stellen schafft.

Welchen Stellenwert haben die Messen, das Vermietungsgeschäft und der Bereich Event Services für die MCH Group?
Insgesamt hat das Geschäftsfeld Messen einen Anteil von 70.0 % am gesamten Betriebsertrag der MCH Group. Die Messegesellschaften der MCH Group veranstalteten im vergangenen Jahr 28 Messen und waren in Form von Joint Ventures an weiteren 4 Messen beteiligt. 13 dieser 32 Messen fanden in Basel statt, zehn in Lausanne, sechs in Zürich, zwei in Miami Beach und eine in Hong Kong. Diese 32 Messen verzeichneten 8 394 ausstellende Firmen und 1’593’455 Besucherinnen und Besucher. Das Vermietungsgeschäft in Basel, Lausanne und Zürich umfasste im Berichtsjahr 51 Messen, die von externen Veranstaltern durchgeführt wurden und 6 589 ausstellende Firmen sowie 464349 Besucherinnen und Besuchern verzeichneten. In den Kongresszentren in Basel und Lausanne wurden zudem 39 Kongresse mit 25’150 Teilnehmenden und über 460 weitere Anlässe durchgeführt. Stark entwickelt hat sich der Bereich Event Services. Sein Anteil am gesamten Betriebsumsatz beträgt 24 %. Im Berichtsjahr 2013 betreute die Event Agentur Rufener 72 Events, die Standbaufirma Expomobilia realisierte 337 Projekte, und im Bereich Veranstaltungstechnik war Winkler Multi Media Events in 1 380 Projekte involviert. Hier gilt es insofern zu differenzieren, als dass der Neubau in Basel die Produktion zahlreicher neuer Stände zur Folge hatte. Diese positiven Auswirkungen auf den Standbaubereich sind deshalb als Einmaleffekt zu betrachten, der sich in den nächsten Jahren nicht im gleichen Ausmass wiederholen wird.

Weshalb hat die MCH Group zusammen mit dem Geschäftsbericht 2013 erstmalig einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht?
Immer mehr unserer Kunden legen Wert auf diesbezügliche Informationen. Und da wir ja auch selbst in punkto Nachhaltigkeit immer mehr Anstrengungen unternehmen – so wird praktisch der gesamte Energieverbrauch der Messe aus erneuerbarer Energie bestritten – folgen wir, notabene weltweit als einziges Messeunternehmen, dem Beispiel aller grossen Unternehmen in der Schweiz und dokumentieren unsere Nachhaltigkeitsbestrebungen in Übereinstimmung mit den Richtlinien der «Global Reporting Initiative» (GRI).

2016 wird die MCH Group «100 Jahre Mustermesse » feiern – was ist geplant?
Wir werden natürlich auf verschiedenste Weise dieses doch geschichtsträchtige Jubiläum feiern, geht es doch nicht nur einfach um 100 Jahre Mustermesse Basel, sondern generell um 100 Jahre Messewesen in der Schweiz, die unser Unternehmen, heute weltweit eines der fünf, sechs führenden Messeunternehmen, geprägt hat. Wir haben ein Team gebildet, das sich einiges ausdenkt, wie wir dieses Jubiläum begehen wollen. Details möchte ich aber noch nicht bekannt geben, ausser vielleicht, dass wir unter anderem ein Buchprojekt planen, in das enorm viel historisches Archivmaterial, das wir bereits zusammengetragen haben, Eingang finden wird.

Weitere Informationen:
MCH Group AG
CH-4005 Basel
Telefon +41 (0)58 200 20 20
Telefax +41 (0)58 206 21 82
info@mch-group.com
www.mch-group.com