Das Departement Services wird von Dr. Christian Poerschke geleitet. Er ist Geschäftsleitungsmitglied bei Raiffeisen.

Die Raiffeisen Gruppe in der Schweiz stärkt mit einer neuen Führungsstruktur ihre Ausrichtung auf die Kunden. Die Segmente Privat- und Anlagekunden sowie Firmenkunden erhalten mehr Gewicht und werden neu als zwei eigene Departemente geführt. Das neue Departement Services bündelt zentrale Dienstleistungen und Compliance-Funktionen. Gleichzeitig beruft Raiffeisen Schweiz mit Dr. Christian Poerschke ein neues Mitglied in die Geschäftsleitung.

«Das Ziel von Raiffeisen ist, noch kundennäher, schneller und profitabler zu werden und das Kerngeschäft unserer Raiffeisenbanken zu stärken. Dabei setzen wir klare Prioritäten: laufende Initiativen erfolgreich abschliessen; im Privat-, Anlage- und Firmenkundengeschäft weiter wachsen; für unsere Kunden zukunftsweisende digitale Bankdienstleistungen aufbauen; unsere Diversifikationsstrategie umsetzen; und unsere Organisation entsprechend weiterentwickeln», sagt Patrik Gisel, designierter CEO von Raiffeisen Schweiz.

Um zukunftsweisende, digitalisierte Bankdienstleistungen zu entwerfen, gründet Raiffeisen zudem das RAItec Lab, eine direkt dem CEO unterstellte Expertengruppe.

Weitere Informationen:

www.raiffeisen.ch