Solides und dennoch kreatives Gipserhandwerk auf hohem Niveau charakterisieren denn auch die Kernkompetenzen des vor drei Jahren gegründeten Familienunternehmens, das 40 feste Mitarbeiter beschäftigt und als Ausbildungsbetrieb auch Lehrlinge ausbildet. Ob beim Umbau der GGG-Stadtbibliothek, beim neuen Geriatriezentrum der Adullam-Stiftung in Riehen oder beim Neubau des europäischen Hauptsitzes der Uhrenfirma Fossil in Basel – um nur ein paar Beispiele zu nennen – die Lotti Partner AG hat den Beweis erbracht, dass sie handwerklich, technologisch, terminlich und qualitativ auf der Höhe der Zeit und damit ein gefragter Partner bei ihren Auftraggebern ist.

Geleitet wird die Lotti Partner AG gemeinsam von Renato Lotti und Sascha Zimmermann. Beide absolvierten die Grundausbildung zum Gipser-Facharbeiter, bestanden die Vorarbeiter- und Polierprüfung sowie eine weiterführende kaufmännische Zusatzausbildung und verantworten in ihrer Position und Funktion als Geschäftsführer Aufträge in der Skala von kleineren Umbauten bis hin zu Projekten von signifikanter Grösse. Im Interview mit dem «Geschäftsführer» sprechen Renato Lotti und Sascha Zimmermann über ihr Unternehmen und ihre Firmenphilosophie.

«Geschäftsführer»: Was waren die Gründe, 2013 das Unternehmen zu gründen?
Renato Lotti: Unser Ziel war seit längerer Zeit eine eigene Firma zu führen und im 2013 waren die Umstände so, dass wir die grosse Chance hatten das Wagnis einzugehen und zu beginnen etwas Eigenes aufzubauen. Auf dieses Ziel hin haben wir auch in unsere doch breitgefächerte Ausbildungen investiert.
Sascha Zimmermann: 2011 war es erst ein Jahr her, dass Renato Lotti und ich den bis dahin letzten Ausbildungsschritt abgeschlossen hatten und wir waren – und sind es natürlich immer noch (lacht) – voller Energie um ein neues, junges und innovatives Unternehmen auf die Beine zu stellen. Mit der Lotti Partner AG konnten wir nicht nur unsere Vorstellungen eines modernen Handwerkbetriebs verwirklichen, sondern auch ein bisschen frischen Wind in die Branche bringen.

Mussten Sie sich als junge Firma speziell beweisen?
Renato Lotti: Man muss sich als Unternehmen grundsätzlich immer wieder neu beweisen. Aber gerade als junge Firma muss man immer Top-Arbeit abliefern, wenn man sich einen Namen schaffen und in einem etablierten Markt behaupten will. Ich denke aber, dass uns das bis anhin gut gelungen ist. Das kann man auch daran messen, dass wir auf das neue Jahr hin, nebst unserem Hauptsitz in Basel, eine Zweigniederlassung in Frenkendorf eröffnet haben.
Sascha Zimmermann: Das ist nicht zuletzt der Verdienst des gesamten Teams, das aus qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern besteht, die alle mit uns an einem Strick ziehen und unsere Geschäftsphilosophie hervorragend unterstützen und mittragen.

Wie lautet Ihre Geschäftsphilosophie?

Renato Lotti: Wir können das Gipserhandwerk zwar nicht neu erfinden, wir können aber dank Einsatzbereitschaft in Kombination mit unserem Knowhow die immer grösser werdenden Ansprüche und Tätigkeitsfelder im Gipserhandwerk mit höchster Qualität, Terminsicherheit und Zuverlässigkeit abdecken. Neben unseren handwerklichen Kompetenzen bieten wir unseren Kunden maximale Transparenz von der Offerte bis zur detaillierten Rechnungsstellung. Enorm wichtig für uns ist die Beratung unserer Kunden, denen wir auf sie massgeschneiderte Lösungen anbieten können und wollen.
Sascha Zimmermann: Bei der Planung, auf den Baustellen und im administrativen Bereich, aber auch in der Kommunikation nach aussen stützen wir uns auf modernste Arbeitsgeräte und maximalen elektronischen Support. Das erlaubt uns noch besser auf unser Handwerk zu konzentrieren und zusammen mit optimierten Abläufen auch kostengünstiger arbeiten zu können, was wiederum unseren Kunden zugutekommt.

Welchen Stellenwert messen Sie der Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden zu?
Renato Lotti: Die Lotti Partner AG ist ein Ausbildungsbetrieb und um langfristig unsere eigenen Qualitätsansprüche an unsere Arbeit halten zu können ist die Ausbildung von Lehrlingen für uns essentiell und unerlässlich. Wie wichtig wir das Thema nehmen kann man auch der Tatsache entnehmen, dass Sascha Zimmermann und ich Prüfungsexperten und Claudio Lotti Prüfungsobmann beim Schweizerischen Gipsermeisterverband sind.
Sascha Zimmermann: Die Mitarbeitenden werden permanent intern geschult. Sie erhalten zum Beispiel laufend Unterrichtungen was neue Produkte und Materialien und deren Anwendung betrifft. Wir legen auch grossen Wert die Mitarbeiter in unsere optimierten Abläufe miteinzubeziehen, so erfassen und übermitteln zum Beispiel alle Mitarbeitenden die geleisteten Arbeitsstunden elektronisch. Oder um bestimmte Produkten verarbeiten zu dürfen, wird durch das herstellende Unternehmen immer öfters eine Zertifizierung betreffend korrekter Anwendung und Verarbeitung vorgenommen. So mussten aktuell unsere Facharbeiter durch interne Schulungen um die Zertifizierung für Produkte der «BASWA acoustic AG» aufzufrischen, einer weltweit anerkannten Firma, die einen hervorragenden Ruf für raumakustische Decken und Wände geniesst. Damit sind wir einer von wenigen diesbezüglich zertifizierten Partner im Raum Nordwestschweiz.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

www.lottipartner.ch