(v.l.n.r.): Michèle Becker-Krausz, Norman Bezzola, Marlène Zürcher, Nicolas Dudle, Frédéric Bonzon, Stefan Scherrer.

Die Credit Suisse zeichnete kürzlich zehn Mitarbeitende für ihren gesellschaftlichen Einsatz in der Schweiz aus. Die Geehrten heissen Norman Bezzola, Nicolas Dudle, Michèle Becker-Krausz, Marléne Zürcher, Stefan Scherrer, Daniel Gasser, Frédéric Bonzon, Cédric Evard, Stéphanie Linder und Aude Tinguely. Als Volunteers oder regionale Volunteering-Koordinatoren spielen sie eine herausragende Rolle im gemeinnützigen Engagement der Bank.

Freiwilligenarbeit ist ein wichtiger Teil der Corporate Citizenship bei der Credit Suisse. Mitarbeitende, die sich für soziale Zwecke einsetzen, tragen ein positives Bild des Unternehmens nach aussen. Nebst klassischen Arbeitseinsätzen wie zum Beispiel Renaturierungen werden immer häufiger Einsätze gewählt, bei denen die jeweiligen Mitarbeitenden ihr Fachwissen anwenden können. Diese haben einen sehr nachhaltigen Effekt, da sie die Handlungskompetenzen der Begünstigten langfristig verbessern.

Weitere Informationen:
www.credit-suisse.com