Hans Eugster, der über 15 Jahre Erfahrung in der Personalvermittlung, unter anderem als Personalberater, Filialleiter und Partner bei einer grossen Personalvermittlungsfirma in der Ostschweiz, verfügt, und Mischa Holenstein, seit über fünf Jahren im Personalwesen tätig, gründeten im Mai 2011 zusammen die FirstClassPersonal GmbH in Basel. Im Mai 2012 erfolgte der nächste Meilenstein mit der Eröffnung der Niederlassung St. Gallen und im August 2012 mit der Niederlassung in Bern.

Mit der Personalbank hat die FirstClassPersonal GmbH zudem vor rund zwei Jahren eine neue Dienstleistung für Bewerber und Arbeitgeber entwickelt, wobei Kosten erst bei Abschluss eines Arbeitsvertrages mit dem Bewerber entstehen und die Arbeitgeber die Höhe des Vermittlungshonorars durch die Wahl des in vier Kategorien unterteilten Bewerberprofils bestimmen.

Im Gespräch mit dem GESCHÄFTSFÜHRER sprechen die beiden Firmeninhaber und Partner über die Philosophie der FirstClassPersonal GmbH, geben einen Einblick in ihre Arbeitsweise oder machen sich Gedanken über den aktuellen Arbeitsmarkt.

GESCHÄFTSFÜHRER: Ihr Firmenmotto lautet «Klasse statt Masse» – wie ist das zu verstehen?
Hans Eugster:
Wir konzentrieren uns auf eine ausgesuchte Zahl von Auftraggebern. Dies hat den Vorteil, sich vollumfänglich auf deren Bedürfnisse fokussieren zu können, weil wir ihre Rahmenbedingungen und ihre spezifischen Abläufe genau kennen. Wir evaluieren jeweils vor Ort die Stellen und können dementsprechend bei der Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten das optimale Profil erkennen.

Worauf kommt es denn bei den Kandidatinnen und Kandidaten an?
Mischa Holenstein: Natürlich beurteilen wir aufgrund der eingereichten Unterlagen und Referenzen die fachlichen Qualifikationen der Kandidatinnen und Kandidaten. Immer wichtiger sind heute aber auch die menschlichen Qualitäten und die soziale Kompetenz der Bewerberinnen und Bewerber. Da wir das Umfeld der suchenden Unternehmen genau kennen, sehen wir, wer zu wem passt, und können die richtige Auswahl treffen.

Die FirstClassPersonal GmbH hat vor rund zwei Jahren die «PersonalBank» entwickelt – ein Modell, das mittlerweile in der Branche Schule gemacht hat – um was geht es genau?
Hans Eugster:
Durch unsere diversen Mandatsaufträge erhalten wir Top-Bewerbungen, die leider aber nicht immer mit dem gesuchten Profil übereinstimmen. Normalerweise erhält der Bewerber hier eine Absage – nicht bei uns! Denn genau hier springt die Personalbank ein, die wir genau für solche Fälle entwickelt haben, um das Mitarbeiterpotenzial wie auf einer Bank zu «sparen» und den Jobsuchenden eine weitere Unterstützung anbieten zu können.

Inwieweit haben die elektronischen Medien und die Zusammenarbeit mit Partnern Einfluss auf Ihr Geschäft?
Mischa Holenstein: Unser Geschäft hat sich in den letzten Jahren durch die elektronischen Plattformen stark verändert und ist sehr viel schneller geworden. Stellen werden immer mehr im Internet angeboten, und Bewerberinnen und Bewerber nutzen dies. Auch die FirstClassPersonal GmbH trägt diesem Trend Rechnung und arbeitet mit entsprechenden Plattformen wie zum Beispiel mit jobs.ch, jobwinner.ch, topjobs.ch, mapmeo.ch, jobsahoo.ch zusammen. Jobsahoo.ch dient dabei nur zur Publikation von öffentlich einsehbaren Dossiers von Partnern beziehungsweise Vermittlern und tritt nicht selber als Vermittler auf. Im Bereich Temporärpersonal arbeiten wir mit dem Temporärdienstleister «personalberatung das team ag» zusammen, welcher mit 17 Filialen in der ganzen Schweiz vertreten ist. Durch unser eigenes Netzwerk und diese Zusammenarbeit sind wir in der Lage, in nützlicher Frist über das nötige Personal für Temporäreinsätze zu verfügen.

Wie beurteilen Sie die momentane Lage des schweizerischen Arbeitsmarktes?
Hans Eugster: Wir beurteilen den Arbeitsmarkt als stabil. Allerdings gibt der einheimische Fachkräftemangel Anlass zur Sorge. Gerade die FirstClassPersonal GmbH bemüht sich, nicht einfach telquel ausländische Fachkräfte, sondern einheimische zu rekrutieren, was uns ausnehmend gut gelingt und auf gute Reaktionen unserer Auftraggeber stösst.

Weiter Informationen:
FirstClassPersonal GmbH
Münzgasse 3
4001 Basel
Tel.:     061 274 06 06
Mail:    info@firstclasspersonal.ch
Homepage: www.firstclasspersonal.ch