Herr Helbling, die birdie-open.com führte in der Vergangenheit in der Schweiz ca. 110 Turniere durch, wie sehen Sie hier die Zukunft?
Seit über 12 Jahren organisieren wir Golfturniere auf einem hohen Level. Wir werden in Zukunft die Golfturniere in Bezug auf ihre Qualität ausbauen und auch die Internationalität vorantreiben. Wir werden neben Turnieren in Deutschland & Österreich auch Turniere in Italien anbieten.

Die House of Swiss Golf AG stand aus der birdie-open.com AG, was ist der Hintergrund für diese Namensänderung und welche Vorteile bieten sich den Golfspielern und den Marketingpartnern?
Die Idee der «HOSG» ist nicht neu, jedoch ist die Umsetzung auf verschiedenen Stufen bereits vollzogen und die Dachmarke «House of Swiss Golf» beheimatet verschieden Brands und demzufolge Bedürfnisse. Es sind diese wie folgt:

House of Swiss Golf wird unter diesem Brand zwei bis drei eigene Turniere durchführen, der Inhalt dieser Turniere ist in der sportlichen Qualität, d.h. zwei Tagesturniere auf verschiedenen Plätzen. Dazu werden unter dieser Marke für Firmen und Organisationen Golfturniere auf eine massgeschneiderte Form organisiert.

Die Marke «birdie-open.com» wird weiterhin Golfturniere im bestehenden Format durchführen, die Qualität wird verbessert und auch der Ablauf wird flüssiger gestaltet. Die internationale Expansion in Deutschland, Österreich und Italien wird vorangetrieben.

Unter dem Namen «swigo», wird der Schweizer Golffreund über den Status vor und nach Olympia über die aktuellsten Themen im Bereich Golf informiert.

Die Internet-Plattform «Golfoon» bietet dem international reisenden Golfer, Informationen und Aktionen über Golfplätze, Unterkunftsmöglichkeiten und sonstige Angebote.

Zu allerletzt kommt noch die Vertretung von «Golf Time Magazin» in der Schweiz. Dieser Titel mit rund 55’000 Exemplaren ist der führende Magazinanbieter im Bereich Golf für den deutschsprachigen Raum. Mit der Schweizer Vertretung dieses Titels wird der Anteil an Schweizer Beiträgen ausgebaut und der DACH Raum mittels Golfinformationen positiv angereichert.

Im Jahre 2015 haben über 4 650 Golfer an Ihren Turnieren teilgenommen. Was erwarten Sie für das Jahr 2016, in Anbetracht dessen, dass der Golfmarkt in England und Skandinavien rückläufige Zahlen ausweist?
Ihre Feststellung ist richtig, die Zahlen in England und Skandinavien sind nicht gut, auch unser Markt hat ein sehr kleines Wachstum. Die Erhöhung des Handicaps auf 54 wird sicherlich noch einen positiven Effekt beitragen, aber auch bei uns müssen sich die Golfclubs in Zukunft über das Geschäftsmodell Gedanken machen. Wir haben da verschiedene Ideen, die wir im Moment prüfen und zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Herr Helbling, was hat Sie bewegt diese Funktion als Business Manager – House of Swiss Golf AG zu übernehmen?

birdie-open.com ist eine etablierte Marke und der Markt bietet immer wieder neue Formen von Mitstreitern. Diese volkswirtschaftliche Herausforderung gekoppelt mit der sportlichen Herausforderung einer gute Runde Golf war, respektive ist mein Antrieb für diese Funktion bei HOSG.

Als abschliessende Frage: Nach einem Jahrtausendsommer, wie wird sich der Sommer 2016 entwickeln, eher verregnet oder sommerliche Temperaturen mit EM & Olympia-Highlights?
Leider bin ich kein Wetterfrosch, jedoch ein positiver Mensch. Ich bin überzeugt, dass wir erneut einen tollen Sommer erleben werden und mit der einen oder anderen Überraschung bei der EM sowie bei den Olympischen Spielen!

Weitere Informationen:

www.birdie-open.com