Der Winter steht vor der Tür – der erste Winter für das neue *****For Friends Hotel, das  in der Olympiaregion Seefeld eröffnet hat. In einer Bilderbuchlandschaft hoch über dem Inntal haben Tourismusvisionäre ein einzigartiges Urlaubs- und Hotelkonzept realisiert, eine beeindruckende Komposition aus Energie und Bewegung, Natur und Erholung, Genuss und Kulinarik, Kunst und Kultur. Mit diesen vier Energiefeldern, welche die For Friends Welt bilden, sowie seiner innovativen Dienstleistungsphilosophie startet das Hotel in die Wintersaison und heißt Pistenstürmer wie Winterschläfer gleichermaßen willkommen. Die Hotelangebote reichen von tagträumerischen Relaxangeboten bis hin zu adrenalingetränkten Spitzensportmöglichkeiten direkt vor der Haustür. Für die Gäste bedeutet das eine ganz persönliche „Winterreise“: Ähnlich wie der Weg von der Herbststimmung zum Frühlingserwachen führt auch ein Besuch im For Friends durch gezielte Entspannung zu neuer Energie. Gestresst ankommen, neu geboren abreisen. Und so geht’s…

Herbst im Kopf: Ankommen und loslassen
Schon Goethe sagte, die Berge seien stille Meister und machen schweigsame Schüler. Wer im For Friends Hotel ankommt und den Absprung aus dem Alltag gewagt hat, darf gern einen Augenblick innehalten und sich überwältigen lassen von der wohl spektakulärsten Hotellage des gesamten Alpenraums. Eingerahmt von Hoher Munde, dem pittoresken Wetterstein und dem Karwendel, dem größten Naturpark Österreichs, liegt das For Friends an einem Ort für Ursehnsüchte. Die Bergwelt öffnet sich für jeden, der sie entdecken möchte – Einfach drauf los und hinaus, Mut haben verloren zu gehen, den Alltag beherzt abstreifen. Das For Friends macht die winterliche Auszeit zur Echtzeit ohne Agenda, strenge Etikette oder Verpflichtungen. Wer bei Freunden zu Besuch ist, so die Philosophie des Hauses, bewegt sich, wie es ihm gefällt. Wer möchte, nimmt an gemeinsamen Aktivitäten teil, der andere zieht sich mit dem Lieblingsbuch zurück. Natur atmen oder über Kunst sinnieren, asketisch sein oder einmal nicht Kalorien zählen, Zeit lassen, den Puls beim Sport in die Höhe treiben – jedem das Seine. Im For Friends zählt nur, was der Gast sich wünscht.

„Morgen wieder“: Entspannung und Behaglichkeit im For Friends

„Wellness“ ist ein viel strapaziertes Wort in der heutigen Zeit. Im For Friends steht Wellness nicht für trendige Therapiemethoden, sondern für seinen ursprünglichen Wortsinn des „Wohlbefindens“ – ganzheitlich, sanft und ganz persönlich. So lautet auch das Motto des Mountain Spa „Zrugg zu mir“ („Zurück zu mir“): Baden mit Aussicht, „grenzenloses“ Schwimmvergnügen im Infinity-Pool, gesund schwitzen in der Kaiser-Maximilian-Sauna im Fels, ein breites Gesundheits- und Beautyangebot, Quellwasser, Alpenkräuter, Harze und die Kraft der Steine als Zutaten für eine Tiroler Ganzkörpererfahrung. Alle klassischen und viele moderne Massagebehandlungen gehören selbstverständlich zum Repertoire. Besonderes Highlight im Winter: Eine Hot-Oil-Massage mit warmem Öl aus einer Massagekerze, durchgeführt im Ambiente der Energia Alpina Jurte, umgeben vom knisternden Schwedenofen, Kerzenlicht und dem Ausblick auf die verschneite Berglandschaft. Und wer richtig in die Tiefe gehen möchte, begibt sich auf die Körperschall-Liege, deren Schallwellen bis in die Körpermitte vordringen und auf evolutionäre Weise die Tiefenentspannung fördern.
 
Doch unter „Wellness“ versteht man im For Friends noch mehr: Dort geht es um die Grundeinstellung des „Morgen wieder“. Erst morgen wieder E-Mails checken, heute lieber ein gutes Buch zur Hand nehmen und sich mit ihm, einer Tasse Tee oder Glühwein in die Goethe Bibliothek zurückziehen, in die Wärme einigeln und der klirrenden Kälte trotzen. Erst morgen wieder auf die schlanke Linie achten, und heute lieber das kulinarische Angebot der Haubenköche und Topsommeliers auskosten, in einem der fünf Restaurants auf Spitzenniveau speisen und den Abend in der Cigar Lounge oder bei einem österreichischem Schnäpschen in der Bar beschließen. Erst morgen wieder Excel-Tabellen wälzen, heute lieber Kunst genießen – aktuell gastiert die Ausstellung „Wahlverwandtschaften“ der drei Künstler Nerone, Wilhelm Senoner und Ernst Müller im For Friends, ein buchstäbliches Gipfeltreffen zeitgenössischer Kunst. Außerdem lädt das For Friends ab sofort jede Woche zur poetisch-kulinarischen Winterreise, die in fünf Etappen, Gaumenfreuden und Musikstücken, durch die emotionalen Seiten des Winters führt. Und schließlich: Erst morgen wieder an die Arbeit, und heute nur an sich selbst denken – als Gegengewicht zum drohenden Burnout. Dafür hat das For Friends eine echte „Geheimwaffe“ in der Person Jürgen Hager, der als ausgebildeter Coach auf Burnout-Prophylaxe spezialisiert ist. Er lehrt einfache, aber effektive Techniken um wieder zur Ruhe zu kommen, das Stresslevel dauerhaft niedrig zu halten und so den Winter zum tief Durchatmen zu nutzen.

Für Pistenstürmer: Olympisches Niveau vor der Haustür
Doch wen es beim Anblick des frisch gefallenen Schnees nicht mehr auf dem Stuhl hält, dem steht eine ganze, sportliche Welt offen – innerhalb und direkt vor den Hoteltüren.

Im Hotel bereitet das Energie- und Bewegungsprogramm perfekt auf den Pistentag vor, mit einem Rundum-Trainingsprogramm für Wintersportler, entwickelt von Goldmedaillengewinner und „Überflieger“ Toni Innauer. Einfache, sinnige und effektive Bewegungen nach dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft“, gezieltes Muskeltraining und Programme wie „Kernkraft“ oder Innauers „12 Tiroler“ machen wahlweise fit für den Schnee oder sind entspannender „Cool-down“ am Abend als Après-Ski der gesunden Art.

Unmittelbar vor der Haustür wartet eine Wintersportregion auf olympischem Niveau: Allem voran ist Seefeld ein Eldorado für Langläufer, das europaweit seinesgleichen sucht. 279 perfekt präparierte Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden und für unterschiedlichste Stile begeistern Anfänger und Profis. Biathleten steht eine der modernsten Biathlonanlagen Europas zur Verfügung. Auf 37 Pistenkilometern und mit rund 30 Seilbahnen und Liften sind die Skifahrer in Seefeld unterwegs. Wem die Olympiaregion nicht genug ist, der nutzt das For Friends Hotel als Startpunkt in die besten Skigebiete der Welt – auf den Arlberg, nach Sölden, Ischgl oder Stubai. Hotelgäste werden exklusiv betreut und luxuriös hin- und zurückchauffiert. Wer in Seefeld nicht auf Ski unterwegs ist, der winterwandert auf 140 Kilometern geräumten Wegen, oder bei einem relaxten Spaziergang über den hoteleigenen, beleuchteten Winterwanderweg. Eisskulpturen säumen den Weg, nach der Rückkehr warten ein dampfender Glühwein auf der Hotelterrasse und der atemberaubende Ausblick über das verschneite Inntal.

Mag es draußen klirrend kalt sein, im For Friends herrschen Wärme und Gemütlichkeit. Ein Besuch dort kann viel bewirken, kann auspowern und neue Energie schenken. Den Alltag kurz vergessen und danach neu anpacken, in Herbststimmung anreisen und frühlingsfrisch regeneriert wieder auschecken – das ist eine ganz „persönliche Winterreise“ für jeden Gast, und das Versprechen des Hotels zum Winter 2014/15.

Weitere Informationen:
www.for-friends-hotel.at