    Konzernumsatz im 1. Quartal 2015 währungsbereinigt im Plan
    Niedrigere Umsätze in der Schweiz, Auslandsumsatz über den Erwartungen
    Strategische Weiterentwicklung durch Digitalisierung
    EBIT-Marge soll 2015 weiter verbessert werden
 
Brügg/Biel, 5. Mai 2015 – Am 4. Mai 2015 hat die Generalversammlung der Biella-Neher Holding AG stattgefunden. Alle Traktanden wurden im Sinne des Verwaltungsrates gutgeheissen. Trotz des unverändert schwierigen Branchenumfeldes und Belastungen infolge der Aufhebung des Schweizer Franken-Mindestkurses konnte Biella im ersten Quartal 2015 ihre Umsatzziele – bereinigt um Währungsumrechnungseffekte – erreichen. Innerbetriebliche Optimierungsprojekte wurden auf den Weg gebracht. Grosse Anstrengungen verwendet Biella daneben auf die strategische Weiterentwicklung im Bereich der Digitalisierung.