Nachdem Gabriele Libera 2004 sein eigenes Architekturbüro gegründet hatte, konnte er schnell reichhaltigen Erfahrungen, wie zum Beispiel in der Leitung von Grossprojekten wie beim Ausbildungszentrum der UBS in Basel, dem Kunstmuseum in Biel, dem Ausbau und Sanierung Kaserne Liestal, dem Neubau der Crossair VIP Lounge auf dem Euro Airport Basel-Mulhouse oder beim Novartis Pharma Diener Building sammeln. Heute profiliert sich die L1 ARCHITEKTEN AG vor allem im Villen- und Einfamilienhausbereich, Mehrfamilienhäuser oder der gehobenen Altbausanierung. Im Interview mit dem «Geschäftsführer» stellt Gabriele Libera die L1  ARCHITEKTEN AG kurz vor und spricht über seine Architektur-Philosophie.

«Geschäftsführer»: Dokumentiert die Namensänderung auch ein bisschen den Erfolg der L1 ARCHITEKTEN AG in den letzten elf Jahren?
Gabriele Libera: LIBERA ARCHITEKTEN GmbH wird parallel weiter existieren und auch alle bis anhin laufenden Projekte werden weiterhin unter diesem Namen stehen. Sämtliche neue Projekte werden jedoch über L1  ARCHITEKTEN AG abgewickelt. Grundsätzlich ging die Namensänderung vor allem mit einer Änderung der Rechtsform der L1  ARCHITEKTEN AG einher. Gleichzeitig haben wir unseren Aussenauftritt, wie zum Beispiel im Internet, etwas «modifiziert». Aber ich darf schon mit Befriedigung sagen, dass sich unser Büro gut entwickelt hat. Jedenfalls wird der Platz für unser neunköpfiges Team immer enger, und wir planen bereits den Bau eines neuen Domizils der L1  ARCHITEKTEN AG vis-à-vis vom jetzigen Standort in Arlesheim.

Was zeichnet die L1 ARCHITEKTEN AG besonders aus?
Bauherrschaften beziehen bei uns nicht einfach nur die Leistungen eines «normalen» Architekturbüros – das Unternehmen ist als Total- oder/und Generalplaner gleichzeitig Kostenplaner, Subplaner, Baubegleiter, Berater, Controller und Bauherrenvertreter und bietet in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Kunden kreative Lösungen aus einer Hand.

Was sind die Vorteile einer solchen partnerschaftlichen Zusammenarbeit und weshalb sind für Bauherren Gesamtlösungen aus einer Hand, wie sie die L1 ARCHITEKTEN AG anbietet, interessant?
Viele Bauherren schätzen es, wenn sie einen einzigen Ansprechpartner haben, bei dem sie die Gewissheit haben, zentral in die verschiedenen Entscheidungsprozesse einbezogen zu werden, die nun ein Bauprojekt mit sich bringt. Auch aufgrund des gegenseitigen Vertrauensverhältnisses und der von uns gelebten Transparenz können die Bauherren die Überzeugung haben, dass ihr Projekt zum Erfolg geführt wird.

Was sind die Grundsätze der L1 ARCHITEKTEN AG?
Unser Augenmerk gilt vor allem dem ausgewogenen Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen, worin die architektonisch-ästhetischen, die konstruktiv-technologischen, die ökologischen, die funktionellen und die ökonomischen Aspekte ihren eigenen Stellenwert haben.

Welche Art von Architektur vertreten denn Sie persönlich?
Vereinfacht gesagt mache ich moderne, ansprechende Architektur, die den Menschen gefallen soll. Ich gestalte moderne Architektur, die mir selber gefällt und die in ihrer Funktionalität so angelegt ist, dass sich die Menschen darin wohlfühlen. Ob Neubau oder Umbau einer alten Liegenschaft, die Architektur muss zur Umgebung passen und einen Bezug zu ihr herstellen.